Datenschutzerklärung

 

Ihre Daten werden datenschutzrechtlich verantwortlich verarbeitet durch:

Kittner Immobilien & Sachverständiger e.K., Vertretungsberechtigter Andreas Kittner, Elsässerstr. 20, 48151 Münster

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten im Rahmen der Vermittlung des Verkaufs/der Vermietung von Immobilien und der Nutzung unseres Webangebots im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Die Verarbeitung von Daten erfolgt im Rahmen der Durchführung unserer Verträge oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen

 

Im Rahmen einer Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Sofern notwendig verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen

 

Dies können beispielsweise sein: Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten

 

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Basis dieser Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO gegeben

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen Ihrer Nutzung der Website erhalten

  • Im Rahmen einer Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO
  • Zur Kommunikation mit Ihnen aufgrund Ihrer Nutzung des Kontaktformulars
  • Zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs

Die Erfassung und Speicherung der Daten zu Ihrer Identifikation und Art und Umfang der Inanspruchnahme unseres Webangebots (Logfiles) ist für den Betrieb und die Sicherung unserer Webpräsenz zwingend erforderlich. Das Widerspruchsrecht gilt auf Basis Art. 21, Abs. 1, Satz 2, Halbsatz 2 DSGVO in diesem Fall nicht 

Welche personenbezogene Daten werden verarbeitet und woher stammen diese ?

  • im Rahmen der Geschäftsbeziehung von Ihnen selbst weitergegebene Daten
  • aus öffentlich zugänglichen Quellen (u.a. Handelsregister, Presse, Internet)
  • im Rahmen der Nutzung unserer Webpräsenz (Logfile-Einträge)
  • durch Gebrauch des Kontaktformulars auf unserer Website

oder die uns von anderen Unternehmen oder von sonstigen Dritten berechtigt übermittelt werden

In diesem Zusammenhang erhobene und verarbeitete personenbezogene Daten sind hauptsächlich:

  • Personalien, (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag und Staatsangehörigkeit)
  • Daten der Selbstauskunft, im Rahmen von Vermietungen und Verkäufen (u.a. Personalien, Beruf, Einkommen, im Haushalt lebenden Personen)
  • Kontaktdaten (z. B. Name, Adresse, Kommunikationsdaten) aus der Nutzung des Kontaktformulars unserer Website
  • Daten zu Ihrer Identifikation und Art und Umfang der Inanspruchnahme unseres Webangebots, soweit diese im Rahmen Ihrer Nutzung dieser Website  entstehen

 Wer erhält die angesprochenen personenbezogenen Daten?

Intern erhalten diejenigen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, die sind in der Regel:

  • Notare zur Erstellung eines Kaufvertrages oder anderer gewünschter notarieller Beurkundungsformen
  • Berechtigte zur Ausstellung von Energieausweisen
  • IT-Dienstleister

Sofern einer der o.g. Empfänger personenbezogene Daten im unserem Auftrag verarbeitet, geschieht dies nur auf Basis angemessener vertraglicher Vereinbarungen, die die an uns gestellten Datenschutzpflichten auch auf den Empfänger übertragen 

Wie lange werden die zuvor benannten personenbezogenen Daten gespeichert?

Wir verarbeiteten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder für den Zweck nach der Interessenabwägung des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO erforderlich ist

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr notwendig oder der Zweck der Verarbeitung erloschen, werden sie regelmäßig gelöscht

Eine befristete Weiterverarbeitung kann in den folgenden Fällen notwendig sein, wodurch die zuvor genannte Löschung gehemmt wird:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten nach Handelsgesetzbuch (HGB), Abgabenordnung (AO), die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen sechs bis zehn Jahre
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) kann die Verjährungsfrist bis zu 30 Jahre reichen, wobei die Regelfrist drei Jahre beträgt

 

Besteht die Pflicht zur Bereitstellung der benannten personenbezogenen Daten ?

Zur Begründung einer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese nicht in der Lage sein, den Vertrag mit Ihnen zu schließen oder diesen auszuführen

Werden automatisierte Verfahren der Entscheidungsfindung eingesetzt?

Es werden keine automatisierten Verfahren der Entscheidungsfindung, in der Anbahnung, Begründung und Führung einer Geschäftsbeziehung eingesetzt

Finden Verfahren zur Profilbildung statt?

Es finden keine Verfahren zur Profilbildung statt

Welche Rechte haben Sie?  

Sie haben das Recht, über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten Auskunft zu verlangen. Sollten diese Daten falsch sein oder Ihrer Meinung nach nicht mehr benötigt werden, weil der Zweck, zu dem Sie uns Ihre Daten ursprünglich überlassen haben, entfallen ist, haben Sie das Recht, Berichtigung oder Löschung oder die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Über die näheren Umstände des Ablaufs werden wir Sie nach Einreichung Ihres Gesuchs gesondert informieren. 

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht gegenüber der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde

Datenverarbeitungen auf Basis der von Ihnen erteilten Einwilligung

Eine uns erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit widerrufen

Der Widerruf kann formlos per e.mail / postalisch oder über unsere im Impressum angegebenen Kontaktdaten eingereicht werden

Ein Widerruf wird ab Erteilung erst für die Zukunft wirksam, Verarbeitungen die vor dem Widerruf durchgeführt worden sind, sind hiervon nicht betroffen

Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht nach Artikel 21 Datenschutzgrund-verordnung (DSGVO)

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen

Legen Sie Widerspruch ein, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr durch uns verarbeitet

Dies gilt nicht, sofern wir nachweisen können, dass zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung bestehen, die zudem Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder das die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient

Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr durch uns zum Zweck der Direktwerbung verarbeitet